Calibra Istzustand und was ist geplant

ein Calibra ist zwar mehr mein privates Projekt, aber ich möchte euch trotzdem bei dem Aufbau teil haben lassen und dachte ich stricke dazu mal eine kleine Story. Viele kennen ja nur den Top Zustand von Bildern, deshalb werden die aktuellen Fotos einige etwas schokieren, aber keine Angst das Auto kommt wieder auf die Straße.

Warum habe ich das Auto damals abgestellt? 

Ganz einfach ich hatte im Herbst 2012 einen Kabelbrand im Motorraum und durch meine Weiterbildung sowie Job war ich nicht nur zeitlich, sondern auch finanziell so eingespannt, dass ich das Auto leider erstmal weg stellen musste. Wie es dann so ist verliert man zwischenzeitlich die Lust am Projekt, will was neues haben und das hatte ich auch, in Form eines OPC 2. Leider entpuppte sich der damalige Traum als Albtraum, weil doch viele Mängel an diesem Fahrzeug im Nachhinein waren. Dadurch war ich dann auch versucht den Calibra zu schlachten, wodurch bereits einige Teile fehlen. Es fanden sich aber schlichtweg kaum Interessenten oder aber es wurden Preise abgerufen, die einfach unverschähmt waren, wodurch ich mich dann letztendlich entschied, doch den Calibra zu behalten. 

Zum Istzustand ist zu sagen, dass das Fahrzeug aktuell kein Fahrwerk drin hat, sprich nicht auf eigener Achse steht. Ansonsten sieht es aber schlimmer aus als es ist. Aktuell fehlt die Abgasanlage, sowie einige Kleinteile. Am Motor muss ein Service gemacht werden und er Zahnriemen neu. Außerdem werde ich den Kabelbaum auf Beschädigungen kontrollieren. Die Front muss nochmal neue Halter gebaut kriegen und die Scheinwerfer müssen wieder an ihren Platz, aber das sind alles Kleinigkeiten. Ich möchte auch das Konzept weiter vollenden in Richtung Leichtbau. Gut der Motor ist dafür zwar eigentlich der falsche, aber ich will trotzdem mal schauen was noch so drin ist und wo ich nachher mit dem Gewicht lande. 

Ich konnte letzten Freitag bereits einige Teile abholen und so eine Gruppe A Anlage ab Kat ergattern, genauso wie eine kurze Antriebswelle, neue Federn, einen ABS Block, Domstrebe für hinten und einen kompletten Kabelbaum für einen Vectra A V6. Am Samstag habe ich deshalb angefangen die Federn einzubauen, damit das Auto wieder rollfähig wird und man weitere Arbeiten auf einer Hebebühne ausführen kann, weil es muss noch einiges gemacht werden. Vorläufig ist folgendes zusätzlich zum Instand setzen geplant:

-Weitere Gewichtsersparnis durch leichtere Felgen

-Kleinere Batterie

-Kabelbaum strippen

-Schiebedacheinheit entfernen und mit Carbonplatte ersetzen

-Türpappen durch Leichte Holzplatten ersetzen

-Optimierung der Sitzhalterung durch Gewindehülsen

-Eigene Ansaugung

-Bremsenkühlung

-Stahlflexleitungen

-Bessere Bremsperformance (andere Bremsscheiben und Beläge)

-PU Buchsen VA/HA

-Alles raus was keine Miete zahlt

Also es lohnt sich in nächster Zeit hier mal reinzuschauen. Das soll es erstmal für die Saison 2019 sein und je nachdem wie es dann läuft sind auch schon einige weitere Pläne im Kopf.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.